635

Vor ein paar Monaten kam eine unserer Kitaleitungen auf mich zu und erzählte mir von der Idee, ein Fest für all unsere Erzieher*innen auszurichten. Ein Fest, mit dem sich alle Leitungskräfte und auch unsere Fachberaterin Frau Schütte bei den Kolleg*innen dafür bedanken wollten, dass die, ihren eigenen Ängsten zum Trotz, während all der Corona-Monate so verlässlich ihren Job gemacht haben.

Eine tolle Idee! Sofort habe ich Unterstützung angeboten.

Wie das mit Erzieher:innen immer so ist, übernehmen sie das meiste sowieso selbst, mit großer Liebe zum Detail und vor allem mit so viel Wertschätzung. Das spiegelt sich schon in der Einladung wieder, in der die Kolleg*innen als Kitahelden angesprochen wurden.

Ich war auch eingeladen und es war so großartig wie außergewöhnlich. Die Fachberaterin hatte einen klitzekleinen Impulsvortrag organisiert, aus dem dieser Satz bei mir hängen geblieben ist: „Ihr seid Heldinnen, denn ihr habt standgehalten – für die Kinder.“ Dieser Impulsvortrag war eigentlich nichts anderes als ein DANKE, IHR SEID TOLL. Und wer hört das nicht gerne?

Das Leitungsteam hatte sogar noch eine Überraschung parat. Denn einfach nur Danke sagen war nicht genug. Klammheimlich hatten sie das Lied Regenbogenfarben von Kerstin Ott umgeschrieben, sind in ein Tonstudio gefahren und haben dieses Lied eingesungen… um es dann auf der Party abzuspielen und für die Kolleg*innen live mitzusingen. Das war … berührend. Sämtliche anwesenden ca. 130 Erzieherinnen und Erzieher haben standing ovations gegeben. Die Stimmung war so toll, wirklich jede Kita war vertreten.

Und damit Sie verstehen, wie die Leitungen ihre Mitarbeitenden sehen, zitiere ich auszugsweise aus dem Liedtext: „Wollt ihr die mutigen Frauen und Männer sehen, die trotz Corona zu den Kindern gehen – ganz normal? …Welt schau her, dann kannst du unsere Heldinnen sehen. …Augen auf, musst nur mal in die Kita gehen. …Kommt, lasst uns heute danke sagen für alle die da waren, wir sehen euch überall, unsere Kitahelden! …Tag für Tag Erzieher, die am offenen Fenster singen… geben Trost für jedes Kind… die Angst war da… Kitahelden“. Wenn wir nicht diese Urheberrechtsherausforderung hätten, würde ich das Lied samt Fotos von der Party auf den sozialen Medien veröffentlichen um der Welt zu zeigen, was ich für Kolleg*innen habe!

In vielerlei Hinsicht sind die Arbeitsbedingungen, die wir in unseren Kitas bieten, so wie überall sonst auch. Aber in manchen Dingen ticken wir in Oyten ja vielleicht doch anders. Wertschätzung, gesehen werden, Danke sagen, Herzlichkeit – das sind keine Plattitüden, so ist das hier halt. Das bedeutet ja nicht, dass es nie Stress gibt oder knistert, aber die Basis, das Teamgefühl empfinde ich ganz stark.

Unser Leitungsteam hat aus eigenem Antrieb einen enormen Extraaufwand betrieben, um dieses Fest zu organisieren, um den Kolleg*innen etwas zurückzugeben. Einfach WOW!